Hier erfahrt Ihr mehr darüber, was bei mir aktuell passiert

Rückblick 2020

2020 war ein Jahr, das wir alle so schnell nicht wieder vergessen werden.

Ein Virus hat uns Planungssicherheit in allen Lebenslagen und jede Menge Freiheit genommen.

Plötzlich war es nicht mehr die persönliche Entscheidung ob und mit wie vielen wir feiern dürfen.

Auf einmal hab ich mich dabei entdeckt mehr Nachrichten zu gucken und täglich die Infektionszahlen mit dem Vortag zu vergleichen. Alles nur um zu wissen ob zum Beispiel eine Hochzeit in 3 Tagen wirklich stattfinden kann.

NICHTS war mehr selbstverständlich.

2020 war ein intensives Jahr und ich will schon fast behaupten, dass ich dadurch auch ein Stück näher mit den Brautpaaren zusammengewachsen bin.

Die erste Hochzeit war erst Mitte August. Ich habe sie gefeiert, als wäre sie die letzte in meinem Leben, denn, nur eins war sicher: nichts ist sicher!

Dass Corona mir dann aber auch ermöglicht hat noch Paare kennenzulernen, die vorher gar nicht an eine Freie Trauung gedacht hatten,... auch der Trost war oft nur von kurzer Dauer, denn genauso drohte Corona den Paaren kurzfristig wieder alles zu nehmen.

Ich bin dankbar für die Hochzeiten, die 2020 trotz Corona stattfinden konnten und hoffe sehr, dass wir mit Impfungen und mehr Bewusstsein erreichen, dass das Jahr 2021 nahezu unbeschwert gefeiert werden darf.

Noch sieht es so aus, als würde Corona uns auch in diesem Jahr noch sehr beeinflussen in unserem Leben, aber ich gebe die Hoffnung nicht auf!

Corona macht auch vor der Hochzeit keinen Halt

Wie gerne würde ich nun anfangen von Hochzeitsvorbereitungen, Locationbesichtigungen und und und zu berichten.

Doch Leider macht Corona auch vor der Hochzeit keinen Halt.

Immer mehr Brautpaare sind verunsichert oder bekommen immer mehr Absagen von Ihren Gästen.

Ich fiebere mit jedem einzelnen Paar mit und hoffe für jede einzelne Hochzeit, dass es so stattfinden kann, wie Ihr es Euch vorgestellt habt.

So viel Planung und Vorfreude steckt dahinter und nun,... nun können wir nichts anderes machen, als uns an #stayathome zu halten und hoffen, dass der Spuk bald vorbei ist.

Ich freue mich schon darauf, dass es so RICHTIG losgeht und arbeite mich bis dahin in das Thema Videokonferenzen ein.

Hier ein Foto vom letzten Jahr, als ich schnell zu Braut gerannt bin, um sie aufzuhalten.

Trauerseminar

Am letzten Wochenende im November 2019 hat es mich nach Garbsen verschlagen.

Hier habe ich mit einer großartigen Gruppe zusammen das Thema Trauer und Trauerrede thematisiert. Am Ende dieses Seminars durfte ich auch ein Zertifikat hat Trauerrednerin mit nach Hause nehmen.

 

Trauerreden sind mir eine große Herzensangelegenheit! Es ist eine sehr kraftvolle Aufgabe.

Es ist einfach schön, die Trauernden zu begleiten um dem Verstorbenen eine angemessene und würdevolle Trauerfeier zu gestalten.

Ich bin sehr dankbar, in solchen Momenten den Angehörigen beistehen zu dürfen.